DIE LANDESGARTENSCHAU 2016 IN DER EREMITAGE BAYREUTH

Ein Traum aus bunten Farben mitten in der Stadt – die Landesgartenschau 2016 hält Einzug in Bayreuth. Vom 22. April bis 9. Oktober hält die Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth ein weiteres Highlight bereit, und das nicht nur für Gartenfreunde. „Musik für die Augen“ lautet das Motto der Gartenschau. Sie schlägt eine kulturelle Brücke zwischen der historischen Innenstadt als historisch-urbanem Juwel der Stadt sowie dem Hofgarten und der spätbarocken Eremitage am Rande der Stadt.

Weite Teile des Geländes werden der 45 ha großen Wilhelminenaue als Herzstück des städtischen Naturraums zugeordnet. Damit einher geht eine Reminiszenz an die gleichnamige Markgräfin des 18. Jahrhunderts als große Förderin der Stadt Bayreuth. Die Anpflanzung regionaler Blumen, Gehölze und Stauden fördern die ökologische Gestaltung einer vielfältigen Fluss- und Auenlandschaft als Lebensraum für Flora und Fauna. Auenpromenade und Mainwiesenpfad verknüpfen die prachtvolle Natur mit einem spannenden Angebot an Sport, Spiel aber auch Bildung für Besucher aller Altersklassen.

Und das Beste daran: die renaturierten Flächen entlang des Roten Mains tragen zu einer nachhaltigen Aufwertung der Stadt als Lebensraum bei. Ein ausgewogenes Verhältnis von bebauten Flächen zu ausgedehnten Erholungsräumen leistet einen aktiven Beitrag zu einem natürlichen urbanen Leben in fortwährendem Grün.